Jugendwaggon

Als fahrbares Jugendzentrum ist 2009 ein ehemaliger Gepäckwaggon  (Jahrgang 1929) für Jugendliche angeschafft worden. Dieser Jugendwaggon ist für das deutsche Eisenbahnnetz zugelassen und darf mit 120 km/h überall dahin rollen, wo es einen Bahnhof bzw. eine entsprechende Abstellmöglichkeit gibt. Der  Waggon wurde dank vieler Partner und Förderer zwischen 2009 und 2014 zu einem mobilen Jugendraum umgebaut und steht seitdem der offenen und kulturellen Jugendarbeit im Kreis Lippe und darüber hinaus zur Verfügung.

Rollendes Jugendzentrum, kulturelle Bildung und MINT-Projekte

● Der Jugendwaggon:
– multifunktionaler Innenraum, 45 m², 30 Sitzplätze, vier große Tafelwände, 230-V-Stromanschluss
– Nutzung am Standort Bahnmeisterei Farmbeck und überall dort, wo ein Bahnhof  oder Abstellmöglichkeit vorhanden ist

● Kulturangebote an der Bahnmeisterei Farmbeck, im Waggon, während einer Zugfahrt oder beim Halt auf freier Strecke

● regionale oder bundesweite Bahnfahrten mit dem gesamten Wagenpark der Landeseisenbahn Lippe (ca. 200 Sitzplätze).

Technische Daten:

Baujahr 1929
Hersteller Gothaer Waggonfabrik AG
Länge über Puffer 19,68 m
Gewicht 36,7 t
Höchstgeschw. 120 km/h
Anzahl Sitzplätze 2
Drehgestelle Görlitz II schwer

 

Vom Gepäckwaggon zum Jugendwaggon. Eine ausführliche Dokumentation von Golo und Raphael Kahlert über die Anschaffung und Aufarbeitung des Jugendwaggons finden Sie hier.

  • Eine Initiative der LEL e.V.

    LEL e.V.
  • Schirmherr Dr. Axel Lehmann