„Jugend unter Dampf“ gewinnt E.ON-Wettbewerb

November 27, 2009 | Jochen Brunsiek

Gewinner-1

Preisverleihung der Leuchtturmprojekte 2009: Historischer Verein zur Erhaltung der Eisenbahnen in Lippe, von links: Kevin Treinies, Henning Probst (Vorstandsvorsitzender E.ON Westfalen Weser), Vincent Grotebrune, Matthias Sievers, Nils Rekow, Jan-Philipp Tönebön, Stefan Tönebön, Thorsten Försterling, Raphael Kahlert, Jochen Brunsiek und Tim Maritschnigg

Das Jugendprojekt „Jugend unter Dampf“ der Landeseisenbahn Lippe ist unter den Gewinnern des E.ON-Wettbewerbs „Ideen werden Wirklichkeit – 100 Förderprogramme für die Region“. Mehr als 300 Vereine im Netzgebiet des heimischen Energieversorgers hatten sich im Internet für eines von 100 Förderpaketen beworben. Eine unabhängige Jury filterte die hundert herausragendsten Projekte aus den Bewerbungen und benannte von diesen elf als Leuchtturmprojekte. In der offiziellen Feierstunde im Herforder Museum MARTa erhielten diese elf Vereine eine Urkunde und ihre Förderpakete überreicht. Eingeladen waren auch die Bürgermeister der jeweiligen Kommunen, in denen die Vereine ehrenamtlich tätig sind.

Ziel des Wettbewerbes war es, innovative Ideen von Initiativen und Vereinen in Ostwestfalen-Lippe auszuzeichnen und zu fördern. Dabei kam des der Jury nicht auf die Größe der Projekte an, sondern eher auf die Kreativität. Die höchste Fördersumme hat „Jugend unter Dampf“, das Jugendprojekt der Landeseisenbahn Lippe, erhalten.
Thorsten Försterling, Projektleiter für die Eisenbahnfreunde ist begeistert: „Dieser Preis zeigt, dass wir mit unserem mobilen Jugendwaggon und dem dazugehörigen Konzept der offenen Jugendarbeit  mit den Partnern vor Ort auf dem richtigen Weg sind. Das Preisgeld werden wir vor allem in einen modernen Generator investieren, der uns Strom und Wärme liefern kann. Schließlich wollen wir den Waggon ganzjährig nutzen.“

Weitere Infos finden Sie bei E.ON Westfalen-Weser.

Alle Leuchtturmprojekte finden Sie hier.